ÜBER

Olaf Nagel, Stuttgart, 2007

Details

Inge Gutbrod erforscht schon seit Jahren in ihrer künstlerischen Arbeit das Phänomen der Transluzenz, also jenem Grenzbereich zwischen Blickdichte und Durchsichtigkeit, den man am besten als „durchscheinend“ charakterisiert. Sie tut das mit unterschiedlichen Mitteln und Materialien, wobei ihr Lieblingswerkstoff bereits seit vielen Jahren Wachs ist. Hierzu gesellen sich vor allem Leuchtmittel, Farbe und Papier (um solch interessante Bestandteile wie Fotos, Stahlträger und Schokolinsen einmal außen vor zu lassen). Mit diesen Mitteln gestaltet sie Einzelstücke, skulpturale Ensembles und am besten ganze Räume, wobei es ihr stets darum geht, den physikalisch vorhandenen Raum zu transzendieren, zu öffnen, nicht indem sie Fenster ausschneidet, Türöffnungen ausstemmt oder Wände durchbricht, sondern indem sie dessen Grenzen imaginär überschreitet. — Stephan Trescher, 2016

Kontakt
Vita

1963

1983 – 1990

1988

geboren in Nürnberg

Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg

Meisterschülerin bei Prof. Werner Knaupp

freischaffende Künstlerin seit 1990

seit 2008

seit 2010

seit 2014

seit 2016

Mitglied im Deutschen Künstlerbund

Kuratorin im Kunstverein Kohlenhof, Nürnberg

Mitglied der Jury Paula-Mauerer-Preis

Mitglied des Baukunstbeirats der Stadt Fürth

Mitglied der Jury SI-Kunstpreis der Metropolregion Nürnberg

Preise, Stipendien, Auszeichnungen

2009

2008 – 2009

2008

2007

2005

2004

2002 – 2004

2002

2001

2000

1999

1998

1996

1995

1993

Luber-Stipendium, Kallmünz

HWP-Stipendium des Freistaat Bayern

Otto-Grau-Kulturpreis

Gibraltar Point International Artist Residency Program, 

Toronto/Ontario, Canada

Förderpreis des Bezirk Mittelfranken

Cité Internationale des Arts, Paris

Bayerische Atelierförderung

Artist in Residence, Glasgow, UK

einjähriges Stipendium der Konrad Adenauer Stiftung

Werkstattpreis der Kunststiftung Erich Hauser, Rottweil

Artist in Residence, BEMIS Center for Contemporary Arts, Omaha/NE, USA

Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg

Kulturförderpreis der Stadt Fürth

Stipendium des Landes Schleswig-Holstein, Kloster Cismar

Förderpreis des Förderkreises Bildende Kunst Nürnberg e.V.

Bahnwärter-Stipendium, Esslingen

Ausstellungen (Auswahl)

E : Einzelausstellung

K : Katalog

2018

2016

2015

2013

2012

2011

2010

2009

2007

2006

2004

2003

2002

2001

1999

1997

1995

Roundabout about round, Herne – Flottmann Hallen (E)

Last night I dreamed of falling sundrops!, Beckum – Stadtmuseum (E)

Welche Schauplätze wohnen hier?, Fürth – BÜHLERS (mit Stefanie Pöllot)

​Zwischen den Farben, Nürnberg – Kunstvilla (mit Markus Kronberger) (K)

10 = 10, Fürth – kunst galerie fürth (K)

farbe.licht.schein., Stuttgart – RBK Stuttgart (mit Claudia Desgranges)

light – soaked, Münster – LVM (E)

aus ernst wird spaß – das ironische in der kunst, Berlin – Deutscher Künstlerbund Projektraum

farbwand/vasen/drucke, Uffenheim – Kunstverein (E)

Forum 2012, Lüdinghausen – aktuelle Kunst in der Burg Vischering 

jelängerjelieber, Fürth – BÜHLERS (E)

garten_projekt, Erlangen – Botanischer Garten (K)

30 Jahre Kulturring C, Fürth – Centralgarage (K)

Die Poesie des Alltags ist nur manchmal aus Wachs,

Dachau – Neue Galerie (E)

HWP-Stipendiatinnen 2008/2009, Nürnberg – Akademie Galerie

schlusssteine/gefäße/pfeiler, Regensburg – Sigismundkapelle (E)

Die unendliche Schleife, Nürnberg – zumikon (K)

Into a wide vessel, Köln – Alexa.Jansen.Gallery (E)

NEUE FREUNDE – Aktuelle Positionen zum Quadrat, Waldenbuch – Museum RITTER (K)

WasserWelt 2, Potsdam – KunstHaus

Ins Licht gerückt!, München – artThiess

art.fair 06, Köln – Booth Alexa.Jansen.Gallery 

muSEEum, Neumarkt – Museum Lothar Fischer (E, K)

elephantenohrenständer, Fürth – kunstgalerie fuerth (E, K)

wärmestube, Heidelberg – Kunstverein (E, K)

wachsraum nr. 5, Nürnberg – St. Sebald (E)

cire-reine, Stuttgart-Rottenburg, Tagungshaus Weingarten – 
Kunst-Raum-Akademie diocese (E
)

colour fidelity, Bamberg – Galerie Kunst im Gang (E)

positionen + tendenzen, Nürnberg – Kunst in Franken 2003 (K)

the glasgow-paisley-project - works in public space

Glasgow und Paisley, UK (E)

welt aus wachs, Nürnberg – lounge im zumikon (E, K)

Wege. Etappen. Konstellationen, Kunststiftung Erich Hauser, Rottweil

my world - part three, BAA Glasgow International Airport, UK 

art agents/gallery, Hamburg

Weg-Zeichen, Schweinfurt – Skulpturen-Projekt

zu Gast bei Heinz Neidel, Nürnberg – zumikon AC

les vitrines de la bourgeoisie, Fürth – zeit, Kulturring C (K)

my world - part two, Omaha/NE, USA – Eppley Airfield

my world - part one, Nürnberg – Flughafen

Association d’Arts Plastiques, Valenciennes, F (mit Gisèle Grammare)

Staedtische Sammlungen, Schweinfurt – Halle Altes Rathaus, (mit Meide Büdel, Karin Blum)

have a look...!, Esslingen – Bahnwaerterhaus, Galerie der Stadt Esslingen (E, K)

Junge Kunst International´97, Lübeck – Overbeck-Gesellschaft (K)

Wachs im Revier, Essen – Kunsthaus (E, K)

Kohlenhof, Nürnberg – Institut für ästhetische Grenzbereiche (E)